Hl. Messe mit Totengedächtnis am 9. November

Am Samstag den 9. November feierte Effata Totengedenken bei den Franziskanerinnen.

Da wir kürzlich Serge, der jahrelang fester Teil des Gebärdenchors war, beerdigen mussten, gestalteten wir die Feier zusammen mit seiner Familie als 6-Wochen-Messe und gedachten gleichzeitig auch besonders Mechthild, der Mutter von Markus, die fast zur gleichen Zeit gestorben ist wie Serge.

Rund 70 Personen waren gekommen, um Serge, Mechthild und all derer zu gedenken, die sie liebten. Viele Namen sind so vor dem Altar zusammen gekommen. Mit Weihwasser konnten ihnen alle einen Gruss in den Himmel schicken.

Und auch im Anschluss an die Messe feierten wir Gemeinschaft beim gemeinsamen Kaffeetrinken.

Herzlichen Dank an Pfarrer Ralf Schmit, das Effata Team und die Familie von Serge!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.